Zum Hauptinhalt springen

Grußwort von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

M1.png?&modified=previewUrl&modified=selectItem Elektromobilität, Fahrzeugvernetzung, künstliche Intelligenz und autonomes Fahren stellen große Herausforderungen für die Automobilbranche dar. Die tiefgreifende Transformation stellt gerade die stark durch das Auto geprägte Wirtschaft in Europa vor große Herausforderungen. Angesichts schwelender Handelskonflikte und anspruchsvoller volkswirtschaftlicher Bedingungen stehen die europäischen Unternehmen auf wichtigen Märkten außerdem vor schwierigen Zeiten. Die nachhaltige Gestaltung dieses Transformationsprozesses eröffnet uns aber auch Chancen, Wertschöpfung, Arbeitsplätze und damit Wohlstand zu erhalten. Sie hilft uns dabei, die Luftqualität in unseren Städten zu verbessern, die gesetzten Klimaschutzziele zu erreichen und Mobilität sicherer und intelligenter zu gestalten.

Unabhängig von der Antriebstechnologie dürfen wir hierbei auch die Reduktion der Fahrwiderstände bei der Fahrzeugentwicklung nicht aus den Augen verlieren. Neue Struktur- und Werkstofflösungen können einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung von Fahrzeugen und unserer Mobilität leisten. Leichtbau, neue Werkstoffe und Fertigungsverfahren, wie die additive Fertigung, sind hier nur einige Schlagworte. Die Fachtagung werkstoffplus+auto zeigt die Chancen und Herausforderungen auf, die durch neue Technologien für die ganze Branche entstehen. Mit ihrem einzigartigen fachlichen Profil bildet die werkstoffplus+auto eine hervorragende Plattform für Fahrzeugkonzept- und -strukturentwickler, um sich über zukünftige Anforderungen und Entwicklungen zu informieren und sich von neuen technologischen Lösungen inspirieren zu lassen.
    

© Martin Stollberg

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist baden-württembergische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Gerade in unruhigen Zeiten sind Vernetzung, Kooperation und Zusammenarbeit unerlässlich. Wir müssen es gemeinsam mit allen Akteuren schaffen, Wertschöpfung und Arbeitsplätze in Europa zu sichern. Tagungen wie die werkstoffplus+auto tragen dazu bei, dass unsere Automobilwirtschaft in Europa wettbewerbsfähig bleibt. Es freut mich daher sehr, dass auch die 10. Jubiläumsveranstaltung wieder in Stuttgart stattfindet.
  Unterschrift
 

 

  Download Tagungsinformation (PDF)