Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

 


Herzlich willkommen zur Fachtagung Werkstoffplus auto 2018


Prof. Dr.-Ing. Horst E. Friedrich

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


aktuelle und zukunftsweisende Entwicklungen zu Fahrzeugkonzepten und –architekturen, Werkstoff- und Verfahrenstechniken für  PKW und Nutzfahrzeuge stehen im Mittelpunkt der 8. Tagung werkstoffplus auto am 21.-22. Februar 2018 in der Alten Reithalle in Stuttgart. Experten aus Industrie und Wissenschaft werden sich dort unter anderem der Frage widmen, welchen Einfluss die wachsende Bandbreite neuer Fahrzeugkonzepte mit der Möglichkeit von Digitalisierung, Elektromobilität und autonomem Fahren auf Bauweisen und Werkstofflösungen haben.

Ich möchte herzlich einladen, bis zum 30. Juli 2017 einen Abstract einzureichen und damit das Programm der Tagung aktiv mitzugestalten. Ich heiße Sie als Tagungsteilnehmer, als Referent, als Industriepartner oder als Pressevertreter herzlich willkommen.

Unterschrift

Prof. Dr.-Ing. Horst E. Friedrich
Direktor des Instituts für Fahrzeugkonzepte am DLR


Jetzt Abstract einreichen bis zum 30. Juli 2017!


NEUE FAHRZEUGKONZEPTE - IDEEN, POTENTIALE UND AUSWIRKUNGEN

  • Neue Konzepte - neue Anforderungen - neue Lösungen für Struktur, Interieur, Exterieur und Fahrwerk?
  • Wie beeinflussen autonome und disruptive Konzepte die Bauweise und Werkstoffauswahl bei PKW und Nutzfahrzeugen?
  • Neue Nutzungsmodelle mit autonomem Fahren für Trucks und Vans
WERKSTOFF- UND VERFAHRENSLÖSUNGEN IM FUNKTIONALEN UND ÖKOLOGISCHEN WETTBEWERB
  • Zukunftslösungen in Stahl, Leichtmetallen oder neuen Werkstoffalternativen
  • Smart Systems und Smart Materials
  • CO2-Reduzierung: Beiträge von Werkstoffen in der Habenbilanz
  • Life Cycle Assessment und Öko-Bilanz


ANTRIEBSTECHNOLOGIE UND FAHRZEUGARCHITEKTUR – EINE SYMBIOSE?
  • Batterieintegration – Vor- und Nachteile unterschiedlicher Konzepte
  • Bauweisen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge
  • Auswirkungen moderner Antriebslösungen auf die Fahrzeugstruktur
LEICHTBAU: TOTES PFERD ODER SCHLÜSSELKOMPETENZ?
  • Verbesserte Entwicklungsmethoden und fortschrittliche Bauweisen
  • Neue Leichtbautechnologien und -konzepte
  • Sandwich- und Hybridbauweisen


INTERNATIONAL SESSION
  • Hot Spots der Werkstoffentwicklung – Länder und Regionen im Wettbewerb
  • Werkstoff- und Bauweisentrends auf unterschiedlichen Märkten
  • Highlights aus der weltweiten Forschung
DIGITALISIERUNG IN WERKSTOFFANWENDUNG UND PRODUKTION
  • Steuerung flexibler Herstellprozesse
  • Konstruktions-, Simulations- und Entwicklungsmethoden
  • Potentiale der additiven Fertigung
  • Integrated Computer Assistance – wo stehen wir mit der Simulation von Verfahren und Prozessen?


MULTI MATERIAL DESIGN UND FÜGETECHNIKEN
  • Moderne Fügetechnik – Enabler für die optimale Leichtbaulösung
  • Funktionsintegration und hybride Lösungen
Hier gelangen Sie direkt zur Einreichungsplattform:

Call for Paper​​